Erste Hilfe bei Sportverletzungen

Schmerzen die Muskeln nach dem Sport, ist das auf jeden Fall ein Anzeichen für falsches Training. Die Muskeln sind schlecht aufgewärmt, nicht ausreichend trainiert und werden plötzlich stärker beansprucht.


Verantwortlich für den Muskelkater sind winzige Risse in den Muskelfasern, die Ansammlung von Stoffwechselabfallprodukten und kleinste Schwellungen. Muskelkater verschwindet meist von selbst und hinterlässt keine bleibenden Schäden.


Muskel- und Wadenkrämpfe

Das sind Muskelschmerzen, die schlagartig und sehr heftig einsetzten. Dies kann an einem akuten Magnesiummangel liegen - der Nervenimpuls. der normalerweise zur Muskelentspannung führt, bleibt aus und der Muskel verkrampft.

Bei vielen Muskelkrämpfen können aber andere Erkrankungen dahinter stecken:
z.B. Polyneuropathie, Restless-Legs


Muskelzerrung

Sie gehört zu den häufigsten Sportverletzungen. Der Grund ist, dass ein nicht aufgewärmter Muskel heftig beansprucht wird. Der Muskel wird überdehnt und es kommt zu einem heftigen Schmerz und einer lokalen Schwellung.

Häufig betroffenen Muskelpariten:
Wadenmuskel, Kapuzenmuskel im Schulterdach


Muskelfaserriss & Muskelriss

Ist die einwirkende Kraft größer als die Kraft des Muskels, können einzelne Muskelfaseren reißen. An der betroffenen Stelle entsteht ein Bluterguss. Bei einer vollständigen Durchtrennung spricht man vom Muskelriss. Sie sollten einen Arzt aufsuchen!


Erste Hilfe gegen den "Kater"

Muskelkater sind normal. Seien Sie jedoch vorsichtig, dass Sie Ihre Muskeln nicht verletzen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie eine Belastung oder eine Verstauchung haben, versuchen Sie es mit folgenden Erste Hilfe Maßnahmen:

  • Ruhe: Möglicherweise müssen Sie die Verletzung ganz oder teilweise ruhen lassen. Das hängt davon ab, wie schlimm der Muskelkater ist.
  • Eis: Verwenden Sie Eisbeutel, Eisbäder oder Eismassagen. Diese können Ihre Schwellung, Schmerzen, Blutergüsse und Muskelkrämpfe verringern.
  • Kompression: Sie können Ihre Verletzung mit Kompression behandeln, um die Gefahr von Schwellungen und Blutergüsse zu reduzieren. Wenn Sie tagsüber eine Bandage zum Stützen tragen, empfiehlt sich in der Nacht das Tragen von STAUDT Therapie-Manschetten, um die Regeneration zusätzlich in der Nacht zu beschleunigen.
  • Erhöhte Lagerung: Erhöhen Sie Ihre Verletzung zur richtigen Lagerung am besten über der Höhe Ihres Herzens. Dadurch werden Schwellungen vorgebeugt und Blutergüsse reduziert. Halten Sie das verletzte Körperteil etwa 2-3 Stunden am Tag in erhöhtem Zustand.

Wann Sie Ihren Arzt aufsuchen sollten

Wenden Sie sich bitte alsbald an Ihren Arzt, wenn:

  • Ihr Muskelkater länger als 7 Tage anhält.
  • Ihre Schmerzen Schwindel oder Atemnot verursachen.
  • Ihr Schmerz ist unerträglich wird und Sie außerdem daran hindert, sich im Alltag zu bewegen.
  • Ihre Schmerzen mit Übungen schlimmer werden.
  • Sie Rötung, Schwellung oder Wärme in den schmerzenden Muskeln bemerken.
  • Die oben genannten "Erste-Hilfe"-Maßnahmen nicht funktionieren.

Das STAUDT Gel: Wohltat bei Muskelkater

 STAUDT Gel 125 ml Tube

Aktivierendes, wohltuendes Pflege-Gel bei Gelenkschmerz - für mehr Beweglichkeit, entspannte Muskeln & Gelenke. Hilft bei Gelenkschmerz, Rückenschmerz und Muskelkater.

 

Jetzt im Shop bestellen


November 2019

So entkommen Sie der nächsten Erkältung

Oktober 2019

5 Tipps gegen den Herbstblues

September 2019

Nackenschmerzen lösen: 5 Schrittprogramm

August 2019

3 wichtige, tägliche Übungen für Ihre Knie!

Juli 2019

5 Tipps für gesunde, glückliche Bandscheiben

Juni 2019

5 Gesundheits-Tipps für die erste Hitzewelle: Sind Sie gewappnet?

Oktober 2018

Gelenkschmerz verstehen
Wirkung der Grünlippmuschel
Erste Hilfe bei Sportverletzungen

September 2018

Gelenkfreundliche Hausarbeit: Tipps von Betroffenen
Die 5 besten Fingergelenks-Übungen bei Arthrose
8 Tipps für gelenkschonende Hausarbeit
Die Volleyball-Europameisterinnen setzen auf STAUDT
Ratgeber Schmerzfrei leben mit Gelenkschmerz und Rückenschmerz

August 2018

Sommerhitze: Die 10 besten Tipps für Senioren


 


FIRMA

Mobilitas Health Group
Forschungs- und Vertriebs GmbH
Am Thalbach 3
4600 Thalheim/Wels
AUSTRIA

Tel +43 7242 65162
hello@mobilitas-group.com
www.staudt-health.com

WEBSHOP