Corona: Warum Joggen und Nordic Walken jetzt ideal ist


Gerade jetzt in diesem ungewohnten Alltag gibt es viele gute Gründe, mit dem Laufen oder Nordic Walking zu beginnen beziehungsweise weiterzumachen: Sie können allein trainieren, stärken nachweislich Ihr Immunsystem, kurbeln den Stoffwechsel an und bauen Stress auf natürliche Weise ab.

 

Laufen und Nordic Walking sind super Sportarten, die rundum fit halten. Gerade bei Anfängern helfen sie, volle Beweglichkeit und mehr Energie zu gewinnen. Das ist die beste Voraussetzung für schmerzfreie Gelenke, entspannte Muskeln und super Outdoor-Erlebnisse. Damit Sie aber diese Vorteile ohne Schmerzen und voll beweglich genießen können, sollten Sie auf eine gute Aufwärm- und Cool-down-Phase achten. Dazu gehört die richtige Dehnung, um Muskeln und Gelenke schön geschmeidig zu halten.

 

Aller Anfang ist schwer... Daher haben wir für Sie einen Trainingsplan für Anfänger zusammengestellt. Beachten Sie die folgenden Lauftipps, um gerade zum Lauf-Start Schmerzen zu vermeiden:

  1. Beginnen Sie mit einem flotten Spaziergang für ein paar Minuten, um Ihre Beine aufzuwärmen und die Herzfrequenz etwas zu erhöhen.
  2. Wenn Sie sich bereit fühlen, joggen Sie zwei bis drei Minuten lang in einem leichten Tempo. Abhängig von Ihrem Fitnesslevel können Sie möglicherweise ein bisschen mehr Gas geben. Wenn Sie sich nach einer Minute erschöpft fühlen, können Sie anhalten und eine Gehpause einlegen.
  3. Gehen Sie nach Ihrer ersten 1-3-minütigen Joggingstrecke ein bis zwei Minuten lang. Wiederholen Sie diesen Vorgang bis zu 20 bis 30 Minuten, je nachdem, wie Sie sich fühlen.
  4. Kühlen Sie sich mit einem fünfminütigen Spaziergang ab.

Jede Woche werden Sie in der Lage sein, Ihre Joggingperioden um eine Minute zu verlängern und gleichzeitig Ihre Geh- / Ruhezeit zu verkürzen. Das Ziel ist es, binnen vier bis fünf Wochen das Gehen vollständig zu eliminieren.

Wichtig: Setzen Sie sich nicht unnötig unter Druck. Sie sollten nicht das Gefühl haben, dass Sie jeden Tag joggen müssen, besonders am Anfang! Sie müssen Ihrem Körper Zeit geben, um sich an den Bewegungsablauf der Beine und des Körpers beim Laufen anzupassen. Sie können Ihre freien Tage durch Workouts mit geringerer Intensität wie Yoga, Pilates oder Radfahren ergänzen.

 

Und hier der Trainingsplan für den Nordic Walking-Start:

Sind die Walking-Stöcke und Schuhe erstmal gekauft, walken viele einfach drauflos. Wenn Sie beim Walken jedoch Ausdauer und Gewicht verbessern wollen, gehen Sie am besten mit Plan und der richtigen Technik vor. Walken Sie außerdem mit einer Pulsfrequenz, die zu Ihrem Fitness-Level passt. Für den Einstieg gilt ohnehin: Regelmäßigkeit und Dauer vor Intensität!

  1. Steigern Sie die Dauer jedes Walks langsam. Anfänger sollten pro Woche lieber dreimal 30 Minuten, als einmal 1,5 Stunden am Stück gehen.
  2. Nach den ersten vier Nordic-Wochen steigern Sie sich: Machen Sie ein- bis zweimal pro Woche einen längeren Walk von mindestens 90 Minuten.
  3. An den Tagen wo Sie kürzere Walks machen, erhöhen Sie am besten Ihr Walking-Tempo und somit auch den Puls 5 bis 10 Minuten lang ein wenig – so erreichen Sie bald ein höheres Fitness-Niveau.

Wir wünschen einen guten Lauf- und Walk-Start!

 

 

Empfehlenswerte Ergänzung

 

Nacht Bandage für das Knie kaufen - STAUDT Health

Staudt Knie-Manschette

Nächtlich getragen zur Behanldung und Vorbeugung von Knieschmerzen.

ANWENDUNGSGEBIETE:

  •   Arthrosen
  •   Meniskusläsionen und Bänderläsionen
  •   Schwellungen und Stauungen
  •   postoperativ z.B. nach Endoprothetik oder Arthroskopie
  •   Sportverletzungen
  •   Regeneration nach dem Sport

Jetzt bestellen


Oktober 2021

Unruhiger Schlaf - machen Sie diesen Fehler auch?
Rückenschmerzen, Skoliose, Ischias-Schmerz? Machen Sie diese Übung jeden Abend

Juli 2021

Die 5 besten Nahrungsergänzungsmittel für gesunde Gelenke, laut Experten (Stand 2021)

Juni 2021

Tipps für einen entspannten Sommer

Mai 2021

Fußschmerzen, Knöchel- und Sprunggelenkschmerzen vorbeugen

April 2021

Sitzen so viel Sie wollen – mit diesem Ausgleich möglich

März 2021

Corona: Warum Joggen und Nordic Walken jetzt ideal ist
Geheimwaffe für gesunde Gelenke: Intervallfasten

Februar 2021

3 Geheimwaffen gegen Cellulite - Was hilft wirklich?
Gegen Hüftschmerzen: Diese Dehnung ist Gold wert

Januar 2021

Tipps zur Bewältigung von Gelenkschmerz bei kaltem Wetter

November 2020

Rückenschmerzen: Vermeiden Sie diese 3 typischen Fehler!
So können Sie befreit durchatmen bei Brust- und Schulterschmerzen
Dieser Muskel ist verantwortlich für die meisten Nackenbeschwerden
3 Tipps gegen Handynacken und Rückenschmerzen

September 2020

Gesunder Schlaf
Gesunde Füße

April 2020

#5 Gesunde Fußgelenke!
#4 ELLENBOGEN UND HAND: So bleiben sie gesund!
#3 LENDENWIRBELSÄULE UND BECKEN - Kreuzweh ade!

März 2020

#2 Gesunde KNIE und KNIEBEUGE
#1 BRUSTWIRBELSÄULE UND RUMPF - Befreit und locker durchatmen!
Corona-Virus

Februar 2020

Fit mit STAUDT
STAUDT auf Instagram folgen

Januar 2020

Fit ins neue Jahr starten
Schulterschmerzen

November 2019

Wirbelsäulen-Quickie
So entkommen Sie der nächsten Erkältung

Oktober 2019

5 Tipps gegen den Herbstblues

September 2019

Nackenschmerzen lösen: 5 Schrittprogramm

August 2019

3 wichtige, tägliche Übungen für Ihre Knie!

Juli 2019

5 Tipps für gesunde, glückliche Bandscheiben

Juni 2019

5 Gesundheits-Tipps für die erste Hitzewelle: Sind Sie gewappnet?

Oktober 2018

Gelenkschmerz verstehen
Wirkung der Grünlippmuschel bei Gelenkschmerz
Erste Hilfe bei Sportverletzungen

September 2018

Gelenkfreundliche Hausarbeit: Tipps von Betroffenen
Die 5 besten Fingergelenks-Übungen bei Arthrose
8 Tipps für gelenkschonende Hausarbeit
Die Volleyball-Europameisterinnen setzen auf STAUDT
Ratgeber Schmerzfrei leben mit Gelenkschmerz und Rückenschmerz


 


FIRMA

Mobilitas Health Group
Forschungs- und Vertriebs GmbH
Am Thalbach 3
4600 Thalheim/Wels
AUSTRIA

Tel +43 7242 65162
hello@mobilitas-group.com
www.staudt-health.com

WEBSHOP