5 Tipps für gesunde, glückliche Bandscheiben

Egal ob Couch-Potato oder Spitzensportler: Rückenschmerzen sind so weit verbreitet, dass wir ihnen nicht genug Beachtung schenken. Meistens läuft es auf Ruhe und Schmerzmittel hinaus. Unbehandelt führt zunehmender Flüssigkeitsverlust der Bandscheiben jedoch zur fortschreitenden Degeneration. Orthopäden raten: Wenn Sie drauf schauen, regelmäßig die Bandscheiben wieder aufzufüllen, können Sie bis ins hohe Alter gesunde Knochen und einen starken Rücken behalten.


1. Sitzen oder stehen Sie nicht lange.

Dauerhafte einseitige Belastungen - insbesondere langes Sitzen - möglichst häufig unterbrechen. Machen Sie es sich zur Gewohnheit, mehr Bewegung in Ihren Alltag zu bringen. Alle 30 Minuten aufzustehen verbessert die Durchblutung im Rücken. Also: Aufstehen und sich was zu Trinken holen, eine Runde zu gehen, mit jemandem plaudern oder sich einfach mal ordentlich strecken.

TIPP: Mehr liegen. Die Bandscheiben mögen nicht nur Bewegung, sondern auch das Liegen, weil sich dabei wieder Flüssigkeit einlagern kann.

 

2. Trinken Sie viel und achten Sie auf eine kalziumreiche Ernährung.

Kalzium ist Hauptbestandteil der Knochen, stärkt die Bandscheiben und ist besonders wichtig für gesunde Knorpel. Ältere Menschen und Damen nach der Menopause sollten besonders auf eine ausreichende Kalziumzufuhr achten, da diese anfällig für Kalziummangel und Knochenbruch sind. Trinken Sie zudem mindestens 3 Liter Wasser pro Tag.

TIPP: Kalzium ist reichlich enthalten in Milch, Nussmilch, Joghurt, Nüssen, Brokkoli, Grünkohl, grünem Blattgemüse und Sprossen.

 

3. Gute Haltung bewahren und falsches Heben vermeiden.

Nächstes Mal wenn Sie etwas vom Boden aufheben oder aus der untersten Schublade holen, gehen Sie in die Knie. Tragen Sie Objekte möglichst nahe am Körper. Nutzen Sie Hilfen um schwere Objekte zu tragen, zum Beispiel Rollwägen oder vielleicht sogar Nachbarn.

 

4. Nehmen Sie Zusatzpräparate.

Die Bandscheibe ist Teil des Körpers und ihre Gesundheit wird maßgeblich von Ihrer Nährstoffzufuhr beeinflusst. Glukosamin und Chondroitin sind wichtige Bausteine der Knochen und Knorpel und maßgeblich, um die Flexibilität des Knorpels und der Wirbelsäule zu erhalten. Zusätzlich zu gesunder Ernährung helfen Nahrungsergänzungsmittel, Ihre Bandscheiben und Knorpel über die Ernährung zu unterstützen.

TIPP: Nehmen Sie täglich Glukosamin + Chondroitin Kapseln, um Ihre Knorpel zu unterstützen und zu regenerieren.

 

5. Muskeln und Rücken stärken.

Eine gut trainierte Rücken-, Bauch und Gesäßmuskulatur hilft, Ihre Wirbelsäule zu stützen. Wenn Sie die Bauchmuskeln, Armmuskeln und Beinmuskulatur stärken, verteilt sich das Gewicht außerdem gleichmäßig, sodass der Rücken nicht die ganze Arbeit allein stemmt. Mit einem stärkeren Rücken kann zudem mehr Gewicht getragen werden und die Wirbelsäule hält höheren Belastungen stand. Vergessen Sie nicht Gleichgewichtsübungen: Diese helfen, die kleinsten Muskeln zu trainieren. Schwimmen ist z.B. eine besonders gelenkschonende Sportart. Dann ab ins Schwimmbad!

TIPP: Ob Yoga, Aqua-Gymnastik, Nordic Walking, Aerobic, Gehen oder 30-60 Minuten Schwimmen: Am besten ist es, Sie machen viele verschiedene Sportarten - das mag die Bandscheibe am liebsten. 


Oktober 2019

5 Tipps gegen den Herbstblues

September 2019

Nackenschmerzen lösen: 5 Schrittprogramm

August 2019

3 wichtige, tägliche Übungen für Ihre Knie!

Juli 2019

5 Tipps für gesunde, glückliche Bandscheiben

Juni 2019

5 Gesundheits-Tipps für die erste Hitzewelle: Sind Sie gewappnet?

Oktober 2018

Wie Sie sich die nächste Erkältung ersparen
Gelenkschmerz verstehen
Wirkung der Grünlippmuschel
Erste Hilfe bei Sportverletzungen

September 2018

Gelenkfreundliche Hausarbeit: Tipps von Betroffenen
Die 5 besten Fingergelenks-Übungen bei Arthrose
8 Tipps für gelenkschonende Hausarbeit
Die Volleyball-Europameisterinnen setzen auf STAUDT
Ratgeber Schmerzfrei leben mit Gelenkschmerz und Rückenschmerz

August 2018

Sommerhitze: Die 10 besten Tipps für Senioren


 


FIRMA

Mobilitas Health Group
Forschungs- und Vertriebs GmbH
Am Thalbach 3
4600 Thalheim/Wels
AUSTRIA

Tel +43 7242 65162
hello@mobilitas-group.com
www.staudt-health.com

WEBSHOP